Enterprise Europe Network
Europa-Forum Bayern 2013 > Aktuelles > Partnerland Polen – Ein erstaunliches Wirtschaftswachstum in der Mitte Europas

Partnerland Polen – Ein erstaunliches Wirtschaftswachstum in der Mitte Europas

Deutschlands großes Nachbarland Polen hat sich mit seinem kontinuierlichen Wirtschaftswachstum zu einem starken Partner entwickelt. Selbst in Krisenzeiten schrieb das Land noch positive Zahlen. Das macht den Staat in Mittelosteuropa einzigartig in seiner Region. Ein starker Motor dieses Aufschwungs sind, die von der EU kofinanzierten Projekte.

Besonders attraktiv ist Polen vor allem für kleine und mittlere Unternehmen. Zu den Standortvorteile zählen außer dem relativ sicheres Rechtssystem, die verbesserte Situation bei den Transportwegen und die Nähe zu Deutschland. Der Nachbar im Westen ist für Polen heute der wichtigste Handelspartner. In den letzten Jahren entwickelte sich die deutsch-polnische Wirtschaftszusammenarbeit dynamisch. Immerhin ein Viertel seines Außenhandels bestreitet Polen mit Deutschland, Bayerns Anteil daran wird immer größer.
 
Für bayerische Unternehmen besonders interessant sind die Sektoren Energie und Umwelt. Im Bereich Abfallwirtschaft ergeben sich künftig ebenfalls gute Möglichkeiten für ausländische Investoren.
 
In der Zukunft soll die Zusammenarbeit von Bayern und Polen durch ein in München eingerichtetes Verbindungsbüro weiter verstärkt werden. Experten der Deutsch-Polnischen Auslandshandelskammer (AHK) und Vertreter der polnischen Botschaft in Berlin werden hier regelmäßig anwesend sein und für Unternehmensanfragen zur Verfügung stehen.
 
Während des Europa-Forums Bayern 2012 haben Sie die Möglichkeit, ausführliche Informationen über das Partnerland Polen einzuholen, um durch neue Kontakte der bayerisch-polnischen Kooperation neuen Schwung zu verleihen.